Historical Reference

Friedrich II. von Preußen – Ein König, verschiedene - download pdf or read online

, , Comment Closed

By Andy Schalm

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, notice: 1,0, Universität Rostock (Historisches Institut), Veranstaltung: Geschichtsdidaktik im Spezialkurs, forty five Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Friedrich II. von Preußen, im Volksmund der „Alte Fritz“ genannt, erhielt den Beinamen „der Große“ nach seiner Rückkehr aus dem ersten Schlesischen Krieg. Am Ende seines Lebens conflict dieser Namenszusatz bereits quickly allgemein üblich , doch seitdem ist sein öffentliches Bild wie das von nur wenigen historischen Figuren im Laufe der Jahrhunderte starken Wandlungen unterworfen gewesen.
Schon zu seinen Lebzeiten struggle Friedrich II. der Gegenstand zahlreicher Erzählungen und Anekdoten des Volkmundes, die ihn mehrheitlich glorifizierten. Nach seinem Ableben im Jahre 1786 jedoch scheint das Bild dieser historischen Gestalt bei der Nachwelt einem steten Wandel zu unterliegen. Die Darstellung seiner individual reicht vom „Mehrer des Reiches“, „Zerstörer des Reiches“ bis zum scheinbar diametral entgegen gesetzten „Gründer des Reiches“. Je nachdem wie die zeitgenössische politische Ausrichtung aussah, passte sich die Sicht auf den Preußenkönig entsprechend an, so dass er in den vergangenen zwei Jahrhunderten nicht nur eine historische Gestalt, sondern auch zu einem Politikum wurde. Der Historiker Walter Bußmann bemerkte diesbezüglich treffend: „Wer es unternimmt, eine Geschichte des Friedrich-Bildes zu schreiben, leistet einen Beitrag zur Geschichte des politischen Bewusstseins.“ Es scheint, als könnte der aufmerksame Beobachter aus der Friedrich-Rezeption Rückschlüsse auf Ideologien, Ideale, politische Ausrichtungen der konkreten Rezeptionszeit ziehen - oder mit den Begriffen der Geschichtsdidaktik: auf Standorte bzw. Perspektiven. Es soll das Ziel dieser Arbeit sein, zu zeigen, wie sehr Bilder von Friedrich II. zu unterschiedlichen Zeiten differieren und welche Schlussfolgerungen sich aus diesen Deutungen für das jeweils zeitgenössische Politikverständnis ergeben. [...]

Show description

Read Post →

New PDF release: Historical Dictionary of Algeria (Historical Dictionaries of

, , Comment Closed

By Phillip C. Naylor

The People's Democratic Republic of Algeria is the second one greatest nation in Africa. This, coupled with its position close to Europe and its prized hydrocarbons (oil and gas), keeps to extend Algeria's overseas significance. Algeria's struggle for liberation from French colonialism, which it eventually accomplished in 1962, used to be made recognized via Gillo Pontecorvo's The conflict of Algiers (1966) and stands as an suggestion for lots of within reach international locations. although, contemporary violence brought on partially by means of ideological competition among a declining socialism and emerging Islamism, illustrates post-colonial peril and tragedy. this present day, Algeria endeavors to reconcile its previous with its current. The 3rd version of the old Dictionary of Algeria has gone through broad and large alterations due to the fact prior variants, specifically bearing in mind Algeria's civil strife of the Nineties and the country's debatable re-institutionalization and re-democratization. this can be comprehensive by way of a chronology, a listing of acronyms and abbreviations, an introductory essay, maps, black & white photographs, financial tables and information, appendixes, a bibliography, and enormous quantities of cross-referenced dictionary entries on major folks, areas, and events.

Show description

Read Post →

Download e-book for kindle: Auf dem Weg zu einer transnationalen Erinnerungskultur?: by Monika Fenn,Christiane Kuller

, , Comment Closed

By Monika Fenn,Christiane Kuller

Zum a hundred. Jahrestag seines Ausbruchs warfare 2014 in speedy ganz Europa eine
Welle der medialen Erinnerung an den Ersten Weltkrieg zu beobachten.
Sind damit auch konvergierende Tendenzen in Richtung einer europäischen
Erinnerungskultur verbunden? Vollzieht sich eine Neubewertung
der Erinnerung, die gemeinsame transnationale Narrative begründen
kann? Diesen Fragen geht der Band nach. Neben den öffentlich-politischen
Debatten werden auch Geschichtsbilder im Bereich von Massen- und
Unterhaltungsmedien untersucht. Es zeigt sich eine Vielzahl an
transnationalen Ansätzen, die jedoch nicht in eine einzige, homogene,
transnationale Erinnerungskultur münden, sondern vielmehr um die Deutungshoheit
über Geschichtsbilder konkurrieren.

Show description

Read Post →

New PDF release: Der Orden der Gesellschaft Jesu zur Zeit des Kulturkampfes

, , Comment Closed

By Markus Bingel

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, notice: 2,0, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Ein säkulares Zeitalter? Globalgeschichte der faith im 19. und 20. Jahrhundert, Sprache: Deutsch, summary: Ziel dieser Arbeit ist es, das Verhältnis des Staates zu den Jesuiten im Kaiserreich zu untersuchen. Hierbei soll die Frage im Mittelpunkt stehen, weshalb die Jesuiten in Deutschland verfolgt wurden und wieso deren Verfolgung auch nach der Beendigung des Kulturkampfes andauerte und den Jesuiten erst 1917 die Rückkehr nach Deutschland ermöglicht wurde. Die Arbeit wird in vier Teile aufgegliedert sein. Im ersten, einleitenden Teil soll der Orden der Gesellschaft Jesu, dessen Ideale und das Staatsverständnis des Ordens im Fokus stehen. Im zweiten Teil der Arbeit soll das Selbstverständnis der deutschen country im 19. Jahrhundert sowohl von Seiten der protestantischen Geistlichkeit und protestantischer Politiker, als auch von Otto von Bismarck, der prägenden Gestalt des frühen Kaiserreiches, genauer betrachtet werden, um diese Ergebnisse in einem letzten Teil zusammenzuführen. Dem Abschluß der Arbeit ist ein Einschub über die Schweiz vorgelagert, der dem Vergelich dient. Der Vergleich als Untersuchungskategorie bietet sich an, da die Bekämpfung der Jesuiten in Deutschland beinahe zeitgleich auch in diesem Land stattfand. Im Laufe der Arbeit wird der Kampf gegen die Jesuiten immer auch in den Zusammenhang des Kulturkampfes eingeordnet werden, da die Verfolgung der Jesuiten lediglich einen der vielen Aspekte des Kulturkampfes bildet, allerdings einen Aspekt der sich im Rahmen einer Seminararbeit intestine bearbeiten lässt. Durch die Einordnung des Sachverhalts in den Zusammenhang des Kulturkampfes, sowie den punktuellen Vergleich zur Schweiz soll die Gefahr vermieden werden, das Vorgehen gegen die Jesuiten nicht vor dem Hintergrund eines europäischen Kulturkampfes zu sehen, der bekanntlich keinesfalls auf den deutschen Sprachraum beschränkt blieb .

Show description

Read Post →

New PDF release: Englands Geschichte unter besonderer Berücksichtigung der

, , Comment Closed

By Julian Liese

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, notice: 2,3, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Veranstaltung: Geschichte der Internationalen Beziehungen, Sprache: Deutsch, summary: Die Wissenschaft von den Internationalen Beziehungen ist traditioneller Weise ein Teil der Politikwissenschaften. [...]
Historiker tragen mit ihrer Stärke des fundierten empirischen Wissens zu vergangenen Ereignissen der Weltpolitik einen wesentlichen Teil zur Erklärung der Prozesse der internationalen Politik bei.
Das Konzept der historischen Mechanik, welche ein Zusammenspiel bestimmter, immer wiederkehrender Faktoren beschreibt, welche das Handeln, die Ziele und Strategien einer state bestimmen, sowie auch gewisse Gesetzmäßigkeiten – wie etwa Wanderungsbewegungen, ihre Folgen und das Vermischen von Völkern und Kulturen – der Geschichte fungiert so als ein Konzept zur Erklärung Internationaler Beziehungen abseits der politologischen Theoriemodelle.
Anhand von einigen Kategorien, welche das Handeln aller Staaten gleichermaßen vorbedingen können so Verhaltensweisen durch die Betrachtung der historischen Lage und Entwicklung einer country erklärt werden und große politische Ereignisse auf ihre Hintergründe und Ursachen hin untersucht werden.
Gewisse „Grundmechaniken“ lassen sich so feststellen und als Probabilitäten auf neue Situationen anwenden.

[...] Am Ende dieser Betrachtung eines Teils der englischen Geschichte; vornehmlich der Vorläufer der Frühen Neuzeit, sowie ihrer Blüte zur Zeit der großen Entdecker bis hinein in die Anfänge der Moderne; gilt es nun Folgendes fest zu halten:
Neben den theoretischen Modellen der Politikwissenschaft dienen auch die Analysekriterien der Geschichtswissenschaft, sowie das Instrumentarium der historischen Mechanik sehr intestine dazu Internationale Beziehungen zu erforschen, ihren Ursachen auf den Grund zu gehen und mit einer recht großen Zuverlässigkeit zumindest die großen Handlungsleitfäden einzelner Nationen zu prognostizieren.
Am Beispiel Englands wurde deutlich gemacht wie die geografische Lage eines Landes, seine Topografie, die Anrainer und weitere fixe Kriterien (wie etwa Klima) bestimmte außenpolitische Handlungsoptionen mehr oder weniger wahrscheinlich machen.
Wie das Verständnis von der Wechselwirkung zwischen Technologie und Ökonomie Verhaltensweisen von Politikern verständlich macht.

Show description

Read Post →

New PDF release: CHANGE: Handbook for History Learning and Human Rights

, , Comment Closed

By Martin Lücke,Else Engel,Lea Fenner,Felisa Tibbitts

Welche Möglichkeiten eröffnet eine Verbindung von historischem Lernen und Menschenrechtsbildung sowohl für ein Empowerment der Lernenden als auch für die Weiterentwicklung beider Bildungsansätze? Und wie kann eine solche Verbindung in der Bildungspraxis aussehen?

Das Handbuch bietet Bildungspraktiker_innen in der schulischen und außerschulischen Bildung sowie in der universitären Lehrer_innenausbildung Antworten und Anregungen aus theoretischer und praktischer Perspektive. Der entwickelte switch Ansatz ist dabei Klammer für die Auseinandersetzung mit menschenrechtsbezogenem Wandel in der Vergangenheit und dessen Förderung in der Gegenwart.

Show description

Read Post →

Stationen des Nationalsozialismus in München. Überprüfung - download pdf or read online

, , Comment Closed

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Didaktik, observe: 2, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Didaktik der Geschichte), Veranstaltung: Hauptseminar, thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit hat ein im Februar gehaltenes Referat zur Grundlage. Aufgabe struggle es, das Thema „München im Nationalsozialismus“ im Zusammenhang mit der Erschließung historischer Orte darzustellen. Dabei versuchten wir, die unserer Meinung nach wichtigsten Orte innerhalb einer zweistündigen Exkursion zu behandeln. Grundlage dafür warfare der sogenannte „Themen-GeschichtsPfad“ der Stadt München.
Nun soll analysiert werden, inwiefern diese vorgegebene course für den Schulgebrauch sinnvoll übernommen werden kann, wo die Stärken und Schwächen des Konzepts, vor allem in Bezug auf die Schulpädagogik liegen. Dabei sollen allerdings die Bereiche der Erwachsenenbildung, aber auch des „gewöhnlichen“ Tourismus nicht völlig außer Acht gelassen werden.
Im praktischen Teil dieser Arbeit soll eine Exkursion auf Grundlage der Lernziele des „G-8“-Lehrplanes konzipiert werden, wobei zunächst der Sinn einer Vor-Ort-Besichtigung geklärt werden soll. Da historische Orte Veränderungen ausgesetzt sind, begegnen uns viele der nennenswerten Stätten in stark verändertem Kontext, was once an ihrem Wert für eine Exkursion teils zweifeln lässt. Eindrucksvollstes Beispiel hierfür ist der Königsplatz, der uns heute (beinahe) in seinem klassizistischen Gewandt des 19. Jahrhunderts empfängt. Seine Funktion als nazistische Kultstätte lässt sich heute nur noch mit (schwarz-weiß-)Bildern dokumentieren. Hier ist zu klären, ob dies nicht sogar im Klassenraum eindrucksvoller geschehen kann und welche Gründe vielleicht doch eine für Begehung des Königsplatzes sprechen. Eine Abwägung zwischen den Vorteilen der Exkursion („authentisches Lernen“ und Anschaulichkeit) und den unleugbaren Nachteilen (Zeit- und Kostenaufwand) muss hier für nahezu jedes einzelne Objekt unserer path erfolgen.
Zudem hat die von unserer Gruppe „klassisch“ durchgeführte Führung gezeigt, dass diese Methode selbst bei motivierten Studenten Langeweile erzeugt und daher als unfruchtbar für Schüler eingestuft werden kann, da es sich hierbei um eine Wiederherstellung von Lehrervortrag und Frontalunterricht am historischen Ort handelt. In die Methodenauswahl soll daher nicht nur Sorgfalt, sondern vor allem Phantasie investiert werden.
Selbstverständlich verlangen Vor- und Nachbereitung der Exkursion eine besondere Berücksichtigung, schließlich entfaltet eine gelungene Exkursion erst im Klassenzimmer ihre Wirkung.

Show description

Read Post →

Download e-book for iPad: A Companion to the History of the Middle East (Wiley by Youssef M. Choueiri

, , Comment Closed

By Youssef M. Choueiri

A spouse to the historical past of the center East bargains a clean account of the multifaceted and multi-layered heritage of this zone.

  • A clean account of the multifaceted and multi-layered background of the center East
  • Comprises 26 newly-commissioned essays through top overseas scholars
  • Primarily concerned about the trendy and modern periods
  • Covers non secular, social, cultural, monetary, political and armed forces history
  • Treats the zone as 4 differentiated political devices – Iran, Turkey, Israel and the Arab world
  • Includes a bit on present matters, equivalent to oil, city development, the position of ladies, and democratic human rights

Show description

Read Post →

Read e-book online Revolutionary Europe, 1780-1850 PDF

, , Comment Closed

By Jonathan Sperber

 Providing a continent-wide background, this significant survey covers the major political occasions of this turbulent interval. Jonathan Sperber additionally appears at lives of standard humans and considers wide social and monetary advancements. specifically he examines the relationships among different progressive activities, displaying how the French Revolution of 1789 set styles which recurred over the subsequent sixty years.

Show description

Read Post →

Get Caribbean Slave Revolts and the British Abolitionist PDF

, , Comment Closed

By Gelien Matthews

during this illuminating examine, Gelien Matthews demonstrates how slave rebellions within the British West Indies motivated the strategies of abolitionists in England and the way the rhetoric and activities of the abolitionists emboldened slaves. relocating among the realm of the British Parliament and the world of Caribbean plantations, Matthews finds a transatlantic dialectic of antislavery agitation and slave rebellion that at last motivated the dismantling of slavery in British-held territories.

Focusing on slave revolts that happened in Barbados in 1816, in Demerara in 1823, and in Jamaica in 1831–32, Matthews identifies 4 key features in British abolitionist propaganda concerning Caribbean slavery: the denial that antislavery activism caused slave revolts, the try to comprehend and recount slave uprisings from the slaves' views, the portrayal of slave rebels as sufferers of armed suppressors and as brokers of the antislavery move, and the presentation of revolts as a reason opposed to the continuance of slavery. She makes wise use of formerly missed guides of British abolitionists to turn out that their language replaced over the years in keeping with slave uprisings.

Historians formerly have tested the commercial, spiritual, and political bases for slavery's abolishment within the Caribbean, yet Matthews the following emphasizes the organisation of slaves within the march towards freedom. Her compelling paintings is a worthy analytical software within the interpretation of abolition in North the USA, uncovering the $64000 connections among rebellious slaves on one part of the Atlantic and abolitionists at the different side.

Show description

Read Post →